KÖBA-Sewifa GmbH kann auf 2 Flammkaschier-Anlagen Materialien bis zu einer Breite von 200 cm verarbeiten. Auf ihnen wird ein Polyurethanschaumstoff auf Basis Polyester oder Polyäther ein- oder beidseitig mit ca. 1.000°C angeflammt.
Dadurch entsteht eine klebrige Schmelze, die für eine homogene Verbindung zwischen der Oberware - üblicherweise ein Textil, eine Folie oder eine andere flexible Ware - und dem Schaum sorgt.

Zusätzlich kann das Material auf der Rückseite in einem Arbeitsgang mit einer Unterware (z. B. Charmeuse, Vlies oder Klebefolie) versehen werden.

Diese Verbunde werden in der Automobilindustrie als Sitzbezugsstoff, Seitenwandverkleidung und/oder Himmelware eingesetzt.

Auch in der Medizintechnik, als Isoliermaterial und in einer großen Anzahl von weiteren, teils sehr speziellen Anwendungen findet kaschierte Ware ihre Abnehmer.