Wirkungsgeschichte schreiben - unsere Historie

KÖBA-Sewifa kann auf eine über 75-jährige Unternehmesgeschichte zurückblicken.

Erfahrung, kontinuierliche Weiterentwicklung und Investitionen in neue Fertigungstechnologien sind für uns seit jeher gleichermaßen wichtig. Als mittelständisches Unternehmen pflegen wir eine vertrauensvolle und zuverlässige Zusammenarbeit mit unseren Kunden.


1940

gründete Hans Köhler in Bernau bei Berlin sein erstes Werk

1950

Umzug von Ost nach West in die Gemeinde Klein-Krotzenburg (bei Seligenstadt)

1951

Verlagerung des Betriebes nach Seligenstadt als „Seligenstädter Wirkwarenfabrik“ (Sewifa) Lizenzvertrag mit der Bayer AG für die Verarbeitung von synthetischen Garnen (Perlon)

1954

Erweiterung des Liefer- programmes mit
Artikeln aus Kunstfasern und Ausbau des Exportgeschäftes

1958

Start der Produktion von Bezugsstoffen aus Perlon©-Velouren für die Automobil- und Möbelindustrie

1959

Verlegung des Werks nach Seligenstadt / OT Klein-Welzheim

1962

Gründung der KÖBA- Ausrüstungs-GmbH, die das Lieferprogramm durch Veredelung und Kaschierung ergänzt

1984

Einrichtung eines Labors für Textilprüfungen

1995

Einführung eines Qualitätsmanagement- systems

1999

Beschaffung von eichfähigen Warenschaumaschinen

2003

KÖBA und Sewifa fusionieren zur KÖBA-Sewifa GmbH

2004

Investitionen in eine 80 to-Stanze und eine Klebe-Kaschieranlage sowie in die dazugehörige Peripherie

2008

1. Ausbaustufe des Bereiches "Verarbeitung" durch die Anschaffung eines Guillotinen-Schneiders (für die Herstellung von Platten) und eines Längsschneiders (für die Herstellung von Schmalrollen im Umroll-Verfahren)

2010

2. Ausbaustufe des Bereiches "Verarbeitung" durch die Anschaffung einer Ultraschall-Schweißanlage (für die Anbringungung von Klettbändern)

2011

3. Ausbaustufe des Bereiches "Verarbeitung durch die Anschaffung einer Moley-Schneidanlage (für die Herstellung von Schmalrollen im Abstechverfahren)

2015

Übernahme der Geschäfts-führung durch Raffaele Peruzzi. Die Familie Köhler sind Eigentümer und Gesellschafter. Investition in einen neuen Spannrahmen. Es lassen sich nun Arbeitsbreiten mit 360cm realisieren

2016

Investition in zwei neue Warenschauanlagen (Eichfähig) mit einer Arbeitsbreite von 260cm

Wir stellen gerne unsere Qualität und Leistungsfähigkeit unter Beweis
und freuen uns auf Ihre Anfragen.